April 18, 2010

Menschen und Macht

Im Fernsehen laufen oft sinnlose Sendungen, doch manchmal laufen auch jene, die einen zum Nachdenken bewegen.
Wie z.B. eine Geschichtssendung die ich im russischen Fernsehen verfolgt habe.

Mir kam dabei gleich eine Frage, wie es sein kann, dass wir Menschen tendenziell dazu bereit sind, unsere (Macht-)Ziele über die menschlichen Schicksale zu priorisieren?
Ist ein Leben nichts wert, wenn politische Überzeugungen durchgesetzt werden müssen?
Oft sind es nichtmal politische Überzeugungen, sondern nur irgendwelche Meinungen, vielleicht sogar nur Vermutungen, einiger “mächtiger” Personen.
Was ist eine ‘mächtige’ Person? Wachsen ihr dann Flügel oder bekommt sie übernatürliche Fähigkeiten dadurch? Das glaub ich weniger. Die Macht wächst mit den Entscheidungen. Je mehr Menschen die Entscheidungen dieser Person treffen, desto mehr Macht hat sie. So denke ich es.

Wie kann man dann nur über Menschen-Schicksale gehen, wenn sie eben die jenigen sind, die Macht verleihen?
Wie viele moralischen Verbrechen muss so jene Person begehen, damit Menschen leiden müssen?

Meiner Meinung nach ist Macht ein Geschenk der Leute, die sie betrifft. Und dies soll sich während der Machtausübung nicht ändern. Ich glaube es ist sehr wichtig daran zu denken, dass diese Macht für die Menschen sein soll und nicht gegen sie. Sie macht nicht die Person übernatürlich oder auf irgendeine Art und Weise besonders. Dadurch, dass man von Menschen gewählt wird, kann schon an eigenem Einsatz und eigenen Fähigkeiten liegen, doch diese alleine sind bei weitem nicht übermenschlich. Es gibt viele andere Menschen die diese Position genauso gut oder sogar noch besser ausüben könnten.

Man sollte die Macht als Geschenk der Menschen ansehen und so die Verantwortung tragen als Gegenleistung dafür.

Gruß, kulpae

Email, RSS Follow (http://www NULL.specificfeeds NULL.com/follow)
(https://twitter NULL.com/share)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>